Seniorenpolitik aktuell

Kanton Basel-Landschaft

Liestal

Rückzahlung zu viel bezahlter Pflegenormkosten

Das Ziel, das wir über Monate und Jahre mit grosser Beharrlichkeit angestrebt haben, ist erreicht: Die von den Heimbewohnern im Kanton Baselland im Jahr 2011 zu viel bezahlten Pflegenormkosten werden von Gesetzes wegen zurückbezahlt („autonom“ Nr. 3/15). Am 24. März 2016 (neu) läuft die Frist für Anträge für die Rückerstattung ab. Nach diesem Datum eingereichte Anträge werden nicht mehr bearbeitet, wie das Amt für Gesundheit auf seiner Web-Seite ankündigt. mehr

s.a. Beitrag zu Pflegebeiträge an Personen im Pflegeheim

weiter zur Gesetzesvorlage

Baselbieter Ombudsstelle für Altersfragen und Spitex

Seit dem 1. Januar 2015 hat der Kanton eine Ombudsstelle für Altersfragen und Spitex. → → Ombudstelle

26.06.2015

weiter


Kanton Basel-Stadt

rothaus

Alterspolitik 55+

Aussenbeziehungen Basel-Stadt

Muba 2016 ohne Senioren? Oder doch mit?

Auf Wunsch von Regierungsrat Lukas Engelberger ist die muba-Teilnahme des Vereins 55+ Basler Seniorenkonferenz nochmals diskutiert worden. Mit dem Hinweis auf seine Unabhängigkeit hat der Verein die schon seit einigen Jahren vorgebrachten Anstösse wiederholt: Beteiligung an der Leitung des muba-Auftritts und Möglichkeit, Verein und Mitgliedsvereinigungen an der muba darstellen zu können.

Die Annahme dieser Bedingungen hat eine neue, für den Verein interessante Basis geschaffen. Neben andern Beteiligten, unter anderem auch wieder mit dem beliebten „Bistro Chez Fritz“ wird der Verein zwei Informationsstände gestalten. Einerseits mit der Darstellung von „Basel 55+“ (Seniorenpolitik, Leitlinien zur Basler Alterspolitik, Forum 55+ und Verein 55+), andrerseits von Tag zu Tag wechselnd Beispiele zu den aktuellen Aktivitäten. Beeinflusst werden die Leitlinien bestimmt auch durch die zum zweiten Mal durchgeführte Bevölkerungsbefragung 55+, deren Resultate anfangs Jahr bereitstehen werden.  →→ Muba 2016

Projekt "Socius"

Ebenfalls anfangs 2016 startet nach gründlicher Vorbereitung durch zwei Netzwerktagungen das Projekt „Socius“. Es soll zu einer zentralen Anlaufstelle für Fragen und Probleme von Senioren und Seniorinnen führen.  →→ Socius

Wohnen

Die Frage, ob „Wohnen für Hilfe“ in unserer Region umgesetzt werden kann, beschäftigt uns ebenfalls, das Projekt könnte dringend benötigten Wohnraum freistellen. Auch auf die Planauflage zum Wohnungsbau auf dem Areal des Felix Platter-Spitals hat der Verein reagiert und beim Bau- und Verkehrsdepartement auf die dringende Notwendigkeit von preisgünstigen Wohnungen für Jung und Alt hingewiesen. mehr

Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter (UBA)

Die Pensionierten-Organisationen von BL und BS unterstützen die UBA (Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter) bei der Einführung einer Kontaktstelle Nordwestschweiz für alle Altersfragen. →→ UBA

Sehr erfreulich ist der geplante Eintritt der Pensionierten-Vereinigung Roche mit zwei Vorstandsmitgliedern in die Basler Seniorenkonferenz.

mehr


nach oben